Regula Dodds

Violine I

Regula Dodds wuchs in Baar (Zug) auf und erhielt mit fünf Jahren ihren ersten Geigenunterricht. An der Musikhochschule Luzern erlangte sie bei Daniel Dodds das Lehrdiplom mit Auszeichnung. Anschliessend studierte sie in der Klasse von Sebastian Hamann und schloss ihr Studium 2007 mit dem Konzertreife-Examen ab. Wesentliche Impulse gaben ihr Meisterkurse bei Peter Zazofsky in Boston und Adelina Oprean in Basel, sowie zahlreiche Kammermusik-Kurse bei Sebastian Hamann und Isabel Deplazes-Charisius.

Regula Dodds spielt in verschiedenen Kammermusikformationen, ist Mitglied der Zuger Sinfonietta und unterrichtet eine Violinklasse an der Musikschule Hünenberg.

Sie lebt mit ihrer Familie in Luzern.

Wie wurdest du Mitglied der Festival Strings Lucerne?

Als Teenager war ich Mitglied der Ministrings Luzern. Gründer und Leiter war der bekannte Pädagoge und langjährige Stimmführer der Festival Strings Lucerne, Herbert Scherz. Mit den Ministrings spielte ich viele Konzerte im In- und Ausland. Unsere Idole waren natürlich die «grossen Strings».
Ich mag Abenteuer. In keiner anderen Formation habe ich bisher diese Energie, Intensität und Leidenschaft verspürt. Im Konzert sitzt jeder vorne an der Stuhlkante, ganz nahe an der Musik, am Geschehen, am Feuer.