Jonas Iten

Stimmführer

Homepage

Violoncello

Jonas Iten wurde 1972 in eine Musikerfamilie in Zug hineingeboren. Lehrdiplom und Konzertreifeprüfung legte er am Konservatorium Winterthur bei Markus Stocker ab. Das Solistendiplom absolvierte er 1997 bei Stanislav Apolin und Marek Jerie in Luzern. Er ist Preisträger des Rahn-Wettbewerbs Zürich, des Migros-Genossenschaftsbundes, der Ernst-Göhner- und Kiefer-Hablitzel-Stiftung und erhielt mehrfach Förderpreise seines Heimat-Kantons Zug.

Jonas Iten ist Solocellist der Camerata Zürich und der Zuger Sinfonietta. Als Solist war er mit dem Musikkollegium Winterthur, dem Luzerner Sinfonieorchester und zahlreichen Schweizer Kammerorchestern zu hören. Als Mitglied des Schweizer Oktetts tritt er nicht nur regelmässig als Kammermusiker auf, sondern widmet sich auch Adaptionen von Original-Schweizerischer Volksmusik.

Sein von Sony Music veröffentlichter Solo-CD-Erstling «Concert Spirituel» mit Sonaten von J. B. Barrière erhielt international ausgezeichnete Rezensionen.

Jonas Iten ist Cello- und Ensemblelehrer an der Musikschule Zug. Er spielt ein Cello von Giovanni Pistucci, Napoli 1900.

Wie wurdest du Mitglied der Festival Strings Lucerne?

«Ich wurde 2000 für eine Südamerika-Tournee erstmalig angefragt, als Stimmführer der Festival Strings Lucerne einzuspringen. Das war natürlich verlockend. Die Spritzigkeit und Kraft in diesem Ensemble hat mich von Anfang an begeistert, trägt einen enorm und ermöglicht Höchstleistungen, die mit grossem Spass verbunden sind. Dieser Funke springt über!»